Life

New York, London, auch seine Heimat Hamburg – es sind die großen Metropolen, die Helge Schwarzer in den Bann ziehen. Weil sie schnell sind, weil es überall etwas zu entdecken gibt. Nicht zuletzt begegnet einem an jeder Ecke Kunst. Urban Art. Selbst große Werbe-Displays sind für Helge einzelne Exponate im Gesamtkunstwerk der Häuser und Straßen einer Großstadt. Durch Freunde kam er zur Hip-Hop-Szene; die Turntables durften in seinem Zimmer nicht fehlen. Durch die Musik erhält er die Inspiration für seine Graffiti-Kunstwerke. Malen – für Helge eine Möglichkeit, sich neben seinem Sport anders auszutoben. Das Talent mag ihm durch seine musisch und künstlerisch veranlagte Familie in die Wiege gelegt worden sein. Auch für die Zeit nach seiner sportlichen Karriere kann sich der BWL-Student eine kreative Tätigkeit sehr gut vorstellen: Design, Raum- oder Wandgestaltung. Sehen, wie etwas entsteht. Doch zunächst steht sein Sport ganz im Vordergrund. Denn auch hier soll Großes entstehen.

Blog